Atomkraft

Zur Zeit findet mal wieder eine Debatte statt, ob man die Atomkraft in Deutschland wieder ausbauen bzw den Ausstieg wieder rückgängig machen sollte. Wäre ja im Prinzip zu begrüßen, dennoch sollte man die Tatsachen nicht ignorieren. Und die sind nun mal so, dass es beim Wunschdenken bleiben wird.

Zum einen ist es ja die politische Stimmung in Deutschland. Hier ist die Mehrheit der Bevölkerung nunmal gegen Atomstrom und keine Partei würde dann den Wiedereinstieg in ihr Programm aufnehmen.

Und selbst wenn, die reine Bauzeit wäre heutzutage (bei allen möglichen Einspruchsmöglichkeiten) ja mindestens 10-15 Jahre, kein Stromkonzern würde das Risiko eines ständigen Baustopps eingehen.

Die Kosten eines neuen AKW wären unabsehbar, lägen wegen der Sicherheitsanforderungen wohl im zweistelligen Milliardenbereich, die Finanzierung unkalkulierbar.

Dann noch die Beschaffung der Brennstäbe, die jeweils Monate vorher erfolgen muß. Das geeignete Uran zur Bestückung dieser Brennstäbe wird zu 80% in Rußland gewonnen, also macht man sich auch da wieder abhängig.

Alles in allem spricht also vielzuviel gegen die Atomkraft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s